„Gut gemacht!“ in Essen-Nord

23.08.16. Die ehemalige Tiegelschule ist Essens größte Behelfsunterkunft für ca. 200 Geflüchtete, derzeit überwiegend aus Syrien und Afghanistan. Beim dritten von Interkultur Ruhr geförderten Auftritt zur Willkommenskultur empfängt uns Frau Hemeda (EHC) im Hof und erklärt, dass der angrenzende bunte Bauwagen vom ISSAB aufgestellt sei, dem Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung. Somit sei … Mehr „Gut gemacht!“ in Essen-Nord

Werbung

Konfettiduschen in E-Kupferdreh

14.08.16 Behelfsunterkunft Oslender Straße. Die ehemalige Essener Grundschule für etwa 100 Geflüchtete ist gut die Hälfte besetzt mit überwiegend Familien und Älteren aus den Balkanstaaten – zunehmend aus Syrien – die sich große Klassenzimmer teilen (müssen). Die Kinder spielen heute auf dem Spiel- und Fußballplatz oder lugen aus der Eingangstür. Die Clownin ist sofort entdeckt, … Mehr Konfettiduschen in E-Kupferdreh