Geförderte Willkommenskultur im Ruhrgebiet – wenig für Kinder

Clownin LOTTE hat in 2016 erheblich zur Willkommenskultur für geflüchtete Kinder beigetragen. Der Gesamtbericht besagt: Es gab mehr als 40 geförderte Projekte von Interkultur Ruhr in 2016, davon relativ wenig für Kinder (13%)*: „Ein Beispiel für die expliziten Kinderprojekte ist das bereits erwähnte „Clown – Projekt“ (vgl. S.134) in Essen.“ – „Allein das „Clown-Theater” (…), … Mehr Geförderte Willkommenskultur im Ruhrgebiet – wenig für Kinder

Werbung

„Im Weltall ist es ganz still – hört Ihr?!“ in E-Kray

27.09.16. Das Zeltdorf in der Bonifaciusstraße hat eine alte Turnhalle als Spielplatz für die Kinder. Dort ist für den 7. von Interkultur Ruhr geförderten Auftritt von Clownin LOTTEs Zirkusträumen für geflüchtete Kinder schon ein „Theater“ mit Zuschauerraum vorbereitet worden. Wir dürfen auf den umzäunten Hof fahren, lassen die Personalausweise eintragen und schleichen an den Kindern … Mehr „Im Weltall ist es ganz still – hört Ihr?!“ in E-Kray

„Ukulele-Jagd“ in E-Haarzopf

5. Auftritt des von Interkultur Ruhr geförderten Projektes „Clowntheater für Flüchtlingskinder“ in Essen – von + mit Clownin & Dipl. Pschologin Kristina Mohr. 13.09.16 Die Hitze flimmert auf dem idyllischen Schulhof der Behelfsunterkunft Hatzper Straße. Bevor die Kinder aus der Schule kommen, trinken wir noch einen Kaffee in der Kantine. Frau Mazza (Einrichtungsleiterin) erzählt, die Auslastung sei mit 73 weniger als die Hälfte. In letzter Zeit seien viele weggegangen – in eigene Wohnungen oder in die Heimat zurück. … Mehr „Ukulele-Jagd“ in E-Haarzopf

Prinzessinnen & Piraten in E-Frintrop

10.09.16 Die Behelfsunterkunft „Im Neerfeld“ feiert ihr jährliches Sommerfest. Die Clownin wird sehnlichst erwartet – das zeigt sich an der fröhlichen Leine mit Ballons und Clown-Papptellern, die die Kinder mit den Sozialbetreuerinnen gebastelt haben. Alles ist gut vorbereitet – auch der Bühnenplatz ist schon fertig bestuhlt. Der vierte Auftritt im Rahmen des Flüchtlingskinderprojektes – von … Mehr Prinzessinnen & Piraten in E-Frintrop

„Gut gemacht!“ in Essen-Nord

23.08.16. Die ehemalige Tiegelschule ist Essens größte Behelfsunterkunft für ca. 200 Geflüchtete, derzeit überwiegend aus Syrien und Afghanistan. Beim dritten von Interkultur Ruhr geförderten Auftritt zur Willkommenskultur empfängt uns Frau Hemeda (EHC) im Hof und erklärt, dass der angrenzende bunte Bauwagen vom ISSAB aufgestellt sei, dem Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung. Somit sei … Mehr „Gut gemacht!“ in Essen-Nord

Konfettiduschen in E-Kupferdreh

14.08.16 Behelfsunterkunft Oslender Straße. Die ehemalige Essener Grundschule für etwa 100 Geflüchtete ist gut die Hälfte besetzt mit überwiegend Familien und Älteren aus den Balkanstaaten – zunehmend aus Syrien – die sich große Klassenzimmer teilen (müssen). Die Kinder spielen heute auf dem Spiel- und Fußballplatz oder lugen aus der Eingangstür. Die Clownin ist sofort entdeckt, … Mehr Konfettiduschen in E-Kupferdreh