„Im Weltall ist es ganz still – hört Ihr?!“ in E-Kray

20160927_163323
fotos susanne keil

27.09.16. Das Zeltdorf in der Bonifaciusstraße hat eine alte Turnhalle als Spielplatz für die Kinder. Dort ist für den 7. von Interkultur Ruhr geförderten Auftritt von Clownin LOTTEs Zirkusträumen für geflüchtete Kinder schon ein „Theater“ mit Zuschauerraum vorbereitet worden. Wir dürfen auf den umzäunten Hof fahren, lassen die Personalausweise eintragen und schleichen an den Kindern vorbei. Die Sozialbetreuerin begrüßt uns, sie ist erst wenige Wochen da und lässt vom Einrichtungsleiter Herrn Quasemi ausrichten, dass Gebäck und Getränke bereitstehen. Ehrenamtliche konnten für die Älteren kurzfristig einen Ausflug ins Fantasialand organisieren, hatten 20160927_163706ursprünglich ein Sommerfest für alle geplant. Aber es ändert sich ständig alles, damit müssen alle immer wieder zurechtkommen. Wir machen mal eben einen „runden Tisch“ der Beteiligten für dieses Event, klären die Aufgaben für Einlass und Aufsicht, Fotos, Übersetzung und Ansage und bauen die Bühne. Kaffee kommt und die Clownin legt den letzten Schliff an die Maske. Versteckt hinterm Vorhang warte ich auf die Rufe der Kinder. Wir erwarten ca. 30 Kinder, auch einige Ehemalige haben sich angekündigt.

Als Lotte gerufen wird, staunt sie über die Größe des Publikums. Nicht nur die Kleinen, auch ebensoviel Erwachsene füllen die Turnhalle! Anlass für sie, mit 20160927_170420ihrem Saxophon durch die Reihen zu tanzen und alle zum Klatschen zu animieren – auch die zwei Jugendlichen in der Ecke, die ihre Smartphones gerade aufladen. Der Zirkus nimmt seinen Lauf. Die Kinder akzeptieren heute das simple Hochwerfen einzelner Bälle als „Jonglage“ und geben begeistert Applaus. Herausforderung für die Clownin, die eigentlich gerne Erklärungen bekommt… Schließlich beginnen doch einige Kinder, ihr zu zeigen, wie es „richtig“ geht. Und endlich empören Sie sich mit „Daumen runter“, wenn sie es immer noch falsch macht. Jubel, als endlich alle drei Bälle in der Luft sind. Sie lachen, klatschen, sprechen Worte nach und helfen natürlich mit der LAOLA, als Lotte vor Angst die Beine 20160927_165012schlottern, mit ihrem Schirmchen übers „Hoch“-Seil zu gehen. Und das Größte: Im Weltall ist es heute tatsächlich mucksmäuschenstill! Ein Mann gähnt, doch sonst sind alle im Bann, ob klein oder groß. Die Phantasiewelt ist geschaffen – mitten in Essen-Kray, mitten im äußerst provisorischen Zeltdorf mit verschiedenen Nationalitäten!

Bei der Zugabe dreht sich Lotte weg, um den „Zaubertrick“ vorzubereiten. Die Kinder der ersten Reihe strecken die Hälse, krabbeln auf den Boden, um von unten zu sehen und Lotte guckt durch ihre Beine zurück. Großes Gelächter, dann „plötzlich“, die Blume in der Hand und ein 20160927_164917(angeleitetes) Aaaah und Oooh!

Nach der Show großes Foto-Shooting, jugendliche Jungs wollen ein Selfie mit Lotte zusammen, die Eltern ihre Kinder mit der Clownin… – und Lotte zückt ihre Spritzkamera…! Bei Donut und Saft klingt die gelungene Veranstaltung aus und das Aufräumen beginnt. Herr Quasemi dankt mir persönlich. Ein Security-Mitarbeiter schwingt den Besen gegen das Konfetti und ich weiß nicht, ob er auch zugesehen hat. Ich hoffe! Eine ältere Bewohnerin sitzt immer noch verzaubert auf ihrem Stuhl. Ich gehe zu ihr und streue Konfetti auf das Kopftuch. Ich sehe Lächeln und Melancholie in ihren Augen.20160927_171729

Auch dieser Auftritt ist gelungen, der Clown-Zauber hat Lachen und Magie verbreitet, und nicht nur die Kinder, sondern gut ein Drittel des Camps für eine Stunde in die unbeschwerte „Anderswelt“ entführt. Ein großer Dank an meine ehrenamtlichen Helferinnen Nicole Thomas und Inge Schöpe, sowie Susanne Keil, die als Ehrenamtliche vor Ort das Fotografieren übernahm, weil meine Fotografin krank geworden war. Danke!!!

Der nächste Auftritt soll in der Levinstraße sein, aber vermutlich ist das Zeltdorf dann schon leer – ich bin gespannt, wo es dann hingeht, die Klinkestraße hat schon angefragt! Hier die Übersicht über alle Auftritte!        

Aufgrund von Persönlichkeitsrechten darf ich keine strahlenden Kinderaugen abbilden – die müssen Sie sich bitte vorstellen!

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s